Delegieten Wahl 2020 – 2024

Wahlausschreiben für die Wahl der Delegierten

Wahlausschreiben für die Wahl der Delegierten zur Delegiertenversammlung
der IG Metall Verwaltungsstelle Duisburg-Dinslaken

.

Kandidatenvorschlagliste eintragen.

Die gültigen Wahlvorschläge werden ab 22.01.2020 in den Betrieben ausgehangen.

Die Wahl wird am 27.01.2020 und 28.01.2020 durchgeführt.

27.01.2020
Bürogebäude Betriebsrat, Tor 1, Raum 1 – 5.00 bis 16.00 Uhr

28.01.2020
Mitgliederversammlung/Wahlveranstaltung, 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr Uhr, Bildungszentrum (Auditorium).
Anschließend erfolgt die betriebsöffentliche Auszählung im Auditorium.

Das Wahlergebnis wird ab 10. Februar 2020 öffentlich in allen Betrieben durch Aushang bekannt gemacht.

Der Wahlvorstand

Klaus Wittig , Andrea Randerath, Holger Ziemann
Stephan Kiwitz, Jürgen Labudda, Markus Stockert, Peter Trube, Patrik Weber

Die Kandidatenvorschlagliste liegt öffentlich im Betriebsratsbüro, Tor 1, Zi.16, aus:

Vom 09.12.2019 bis 20.12.2019 und vom 06.01. bis 17.01.2020
Montag – Donnerstag 9.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr
Freitag 9.00 bis 12.00 Uhr

(Flyer der IG Metall)

(Wahlausschreiben)

11.12.19 18.00

Demokratischer Aufbau

"Das Parlament der Arbeit"

Die Mitglieder der IG Metall sind aufgerufen, ihr höchstes Gremium auf örtlicher Ebene - die Delegiertenversammlung - zu wählen. Die Delegiertenversammlung, das "Parlament der Arbeit", setzt sich aus den Delegierten der verschiedenen Betriebe zusammen und bestimmt die Politik der IG Metall Verwaltungsstelle Duisburg/Dinslaken. Die Delegiertenversammlung tritt viermal im Jahr zusammen. Sie setzt sich aus 188 Vertretern Duisburger/Dinslakener Metall- und Stahlbetriebe zusammen. Dabei werden u.a. Beschlüsse zur IG Metall Politik gefasst und Anträge verabschiedet. Sie wählt die Mitglieder der Tarifkommissionen, die Delegierten sowohl für die Bezirkskonferenz als auch für den Gewerkschaftstag und – in geheimer Wahl – den 1. Geschäftsführer, 2. Geschäftsführer, Kassierer und Ortsvorstand. Sie nimmt den Geschäfts- und Kassenbericht des Ortsvorstands entgegen und entlastet ihn (oder auch nicht). Alle Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.

( Satzung )

12.12.19 10.00